Startseite Biografie Themen Impressum
Logo Biografie Kaiser Nero

Kaiser Nero

Biografie

Brand von Rom

Kaiser Nero Bis heute wird darber diskutiert, ob Nero Rom anzndete oder nicht. Einiges spricht fr seine Unschuld, allerdings gibt es auch Hinweise die wiederum das Gegenteil beweisen sollen. So oder so steht fest, dass Nero nach dem Brand ein edleres und noch schneres Rom als je zuvor erbauen lie. Das Bild vom singenden und tanzenden Nero, der auf das brennende Rom runterblickte, ist bis heute noch eine eher fragwrdige Legende.

Das Feuer brach in der Nacht vom 18. zum 19. Juli 64 aus. Durch den starken Wind verbreitete sich das Feuer rasend schnell und griff in Krze fast alle Stadtteile Roms an. Von 14 Stadtteilen wurden 10 angegriffen und drei komplett zerstrt. Ein weiterer Punkt fr die Schnelle Verbreitung des Brandes sind die Bauweisen der Gebude gewesen, die eng aneinander gereiht standen. Die Gassen waren schmal und die Gebude hoch, weshalb das Feuer sich mit Leichtigkeit verbreiten konnte. Whrenddessen besuchte Nero seinen Geburtsort Antium, der ca. 60km weit entfernt war. Als Nero von dem Brand erfuhr, eilte er zurck nach Rom, was mehrere Stunden in Anspruch nahm. Sofort bernahm er die Lsch- und Rettungsarbeiten und ffnete fr die obdachlos gewordenen Brger seine Tore zu Grten und Husern. Zustzlich lie er die Getreidepreise senken und sicherte die Versorgung von Lebensmitteln.

Brnde kamen in Rom immer wieder vor, aber sie hatten bis zu dieser Katastrophe nie solche groen Ausmae angenommen. Wegen den immer wiederkehrenden Brnden hatte Nero mitunter beschlossen ein besseres Rom errichten zu lassen. Als dies geschah, sind keine Feuer mehr ausgebrochen.

Um die Schuld von sich zu weisen, machte Nero die Christen fr den groen Brand verantwortlich. Zwar hatte Nero wirklich viele Christen hinrichten lassen, da sie der Brandstiftung beschuldigt wurden, allerdings fand die angeblich groe Christenverfolgung nicht statt. Unter den Christen gab es Brger, die sich mit dem Brand absichtlich in Verbindung brachten. Sie bezeichneten ihn als Fegefeuer, das gttliche Strafgericht, was ber Rom eingebrochen war. Zudem hatten die Christen Grund Nero zu verachten und ihn als Verkrperung des Antichristen zu betiteln.

Nicht nur die Verurteilung der Christen, sondern auch das Erbauen des Palasts Domus aurea auf den berresten der Huser in Rom sorgten immer wieder fr die Schuldzuweisung bezglich Nero.

andere Personen

www.christof-kolumbus.de
www.james-cook.net
www.charles-darwin.at