Logo Biografie Kaiser Nero

Startseite

Kaiser Nero


Kindheit und Jugend
Ausbildung
Erwachsenenalter
Letzte Lebensjahre
Familie, Frau und Kinder
Brand von Rom
Nero der Künstler
Bücher

Kaiser Nero

Biografie

Familie

Kaiser Nero Neros erste Bekanntschaft war die attraktive Sklavin Acte. Neros Mutter wollte dies nicht akzeptieren, weshalb er ihr versprechen musste, Acte niemals zu heiraten.

Später verliebte sich Nero im Jahr 58 in seine Hofdame Poppaea Sabina. Sie war als eine der schönsten Frauen der damaligen Zeit bekannt und war mit Marcus Otho, ein enger Freund Neros, verheiratet. Otho hatte oft geprahlt, wie schön seine Frau doch sei, weshalb sich Nero nur umso stärker für sie interessierte. Zudem war Poppaea sehr kultiviert, was Nero zusätzlich schätzte. Nero ergriff die Chance und schickte Otho als Statthalter nach Lusitanien, was damals als westliches Ende der Welt zählte. Nero wusste zu dem Zeitpunkt jedoch nicht, dass Otho ebenfalls Thronfolger von Claudius werden sollte. Um eine intime Beziehung mit Poppaea eingehen zu können, musste Nero aber noch seine eigene Frau Octavia beseitigen. Die Ehe mit Octavia war für den politischen Status wichtig für Nero. Als er im Jahre 62 jedoch genug Anerkennung im Volk erreichte und Octavia zusätzlich keine Kinder bekommen konnte, trennte er sich schließlich von ihr. Nero konnte nun endlich Poppaea heiraten.

Nach der Trennung wurde Octavia zunächst nach Campanien geschickt. Später wurde sie wegen einer angeblichen Klage wegen Ehebruchs auf die Insel Pandateria verbannt. Kurz darauf ließ der neue Prätorianerpräfekten Tigellinus Octavia umbringen. Ihr Kopf wurde nach Rom geschickt und dort Poppaea zu Füßen gelegt.

Poppaea schenkt Nero am 21. Januar 63 eine Tochter, die den Namen Claudia erhielt. Für Nero selbst ging ein sehnsüchtiger Wunsch in Erfüllung, der jedoch schnell wieder zerbrach. Seine Tochter starb nach nur vier Monaten und Nero verfiel in großer Trauer. Zwei Jahre später war Poppaea erneut schwanger. Bevor sie das Kind zur Welt bringen konnte, erschlug Nero Poppaea während eines Wutanfalls. 66 heiratete Nero erneut, jedoch aus Staatsgründen. Dies hatte die Folge, dass er seine neue Ehefrau, Statilia Messalina, vernachlässigte. Er hatte zu dem Zeitpunkt ein Auge auf einen Jungen geworfen, der Poppaea wohl sehr ähnelte. Sporus wurde von Nero weiblich gekleidet und sowohl er als auch seine Mutter wurden als Concubinen aufgenommen. Der junge Knabe wurde öffentlich als verkleidete Kaiserin vorgeführt und wurde förmlich an Nero gebunden.


andere Biografien

www.christof-kolumbus.de
www.james-cook.net
www.charles-darwin.at

(c) 2013 by kaiser-nero.de Hinweise Impressum